Dt. Fanconi-Anämie-Hilfe e.V. Kontakt   

Deutsche Fanconi- Anämie- Hilfe e.V.

Meisterschaftslauf

Teilnahme unsers FA-Sportbotschafters

Achim Heukemes am

     "Internationalen
       6 TAGE-LAUF
       in Erkrath 2004"

      Start: Sonntag, 1. August 2004, 15 Uhr
      Ziel:  Samstag, 7. August 2004, 15 Uhr

     
      Infos der Veranstalter:                 www.cosibullig.de                                        
      aktuelle Fotos und Berichte
      (bitte einzeln anklicken):
              Tag 1  - Tag 2  - Tag 3  - Tag 4  - Tag 5  - Tag 6

                                                                     zurück zur Startseite 6-Tage-Lauf



Dritter Lauftag
3./4. August 2004








TAGESBERICHT


Tag 3
03.08.2004 15.00 - 04.08.2004 15.00 Uhr
Am dritten Tag des Erkrather 6-Tage-Laufs feierten die Läufer/innen „Bergfest“. 72 von 144 Stunden waren geschafft. Von nun an zählt die Uhr „rückwärts“! Nach einem von Diätkoch Paul Gerwers aus Erkrath, wie in den Tagen zuvor, schmackhaft zubereitetem Mittagessen, warteten Zuschauer und Aktive auf diesen zwischenzeitlichen Höhepunkt. Insgesamt 20648 Runden und 8267 km wurden von den 26 Startern aus 10 Nationen bis dahin zurückgelegt. Ein weiterer Höhepunkt des Tages wird der Auftritt der Solinger Frauengruppe „Creme Frech“ am heutigen Abend gegen 19.00 Uhr sein. Die „Mädels“ reisen extra an, um die Aktiven mit fetzigen und frechen Gesangsdarbietungen zu motivieren. Derweil ist die Jagd nach den Weltrekorden wohl ein Opfer der enormen Hitze der ersten beiden Tage geworden. Zwar hat sich Achim Heukemes einen kleinen Vorsprung vor seinem ärgsten Widersacher, Paul Beckers aus Belgien, erarbeiten könne, jedoch ist die Marke von 1.023 km in 6 Tagen in unerreichbare Ferne gerückt. Nun konzentriert sich in der Männerkonkurrenz alles auf die Frage, wer am Ende die Nase vorne haben wird und ob der Deutsche Bahnrekord von Hans Portz über 793,400 km aus dem Jahre 1987 weiter Bestand haben wird. Bei den Damen hat sich Cornelia Bullig im Laufe des dritten Tages alleine an die Spitze gesetzt. Ob ihr Vorsprung von rund 9 km hält, bleibt eine spannende Frage. Nicht zu vergessen ist auch die Französin Christine Bodet, die mit 121,71 km die Tageswertung bei den Frauen dominierte.
Siegfried Bullig, 04.08.2004





zurück zum Seitenanfang

aktuelle Fotos und Berichte
(bitte einzeln anklicken):       Tag 1  - Tag 2  - Tag 3  - Tag 4  - Tag 5  - Tag 6

Deutsche Fanconi-Anämie-Hilfe e.V.
[ Was ist Fanconi-Anämie ]
[ www.fanconi.de ]

 
10. August 2004